HOME

Job-Tipps: 10 typische Fragen im Vorstellungsgespräch – und wie du sie am besten beantwortest

"Was sind Ihre Schwächen?“ Der Klassiker im Vorstellungsgespräch, und trotzdem sind sich viele unsicher, wie sie die Frage klug beantworten können. Zehn typische Fragen, gute Antworten – und warum es in einigen Fällen okay ist zu lügen. 

Frau sitzt im Vorstellungsgespräch gegenüber von zwei anderen Frauen

"Warum haben Sie eine Lücke im Lebenslauf?" Manche Fragen in einem Vorstellungsgespräch können einen ordentlich ins Schwitzen bringen. 

Unsplash

Du suchst einen neuen Job, bist auf die ausgeschriebene Stelle gestoßen, hast dich beworben und zack – Einladung zum Vorstellungsgespräch! Auf die riesige Freude folgt allerdings auch schnell die Aufregung: Was werden sie mich wohl fragen? Welche eigenen Fragen sollte ich mitbringen? Und kann ich mich im ersten Vorstellungsgespräch schon nach den Urlaubstagen erkundigen? 

10 typische Fragen in einem Vorstellungsgespräch – und passende Antworten

Natürlich verlaufen Vorstellungsgespräche nicht immer gleich, und manche Unternehmen haben ein ganz individuelles Verfahren. Dennoch gibt es ein paar typische Fragen, die häufig in der ein oder anderen Form gestellt werden. Diese haben nicht immer eine richtige Antwort, aber zumindest kann man sich im Vorfeld gut vorbereiten, sodass man eine völlig falsche Antwort umgeht. Das Team vom Staufenbiel Institut setzt sich mit allen Themen rund um den Karrierestart auseinander und bietet Unterstützung beim Einstieg in einen neuen Job. In ihrem Jobportal haben die Experten die zehn typischsten Fragen in einem Vorstellungsgespräch – und die besten Antworten – zusammengefasst.

1. "Welche Stärken und Schwächen zeichnen Sie aus?“

Besonders bei der Frage nach den Schwächen ist man häufig verunsichert, weil man sich selbst schließlich nicht schlecht reden möchte. Du solltest zwar ehrlich sein ­– Schwächen wie Ungenauigkeit oder, dass dir gelegentlich der Ehrgeiz fehlt, solltest du aber lieber für dich behalten. Ungeduld, Überpünktlichkeit, Sturheit, Perfektionismus oder eine akribische Arbeitsweise sind Charaktereigenschaften, aus denen dein zukünftiger Arbeitgeber auch Positives ziehen kann, schreiben die Experten. Bei deinen Stärken ist es wichtig, dass du diese mit konkreten Beispielen erklären kannst: In welchen Situationen hast du Zielstrebigkeit, Ehrgeiz, Flexibilität, Team- oder Durchsetzungsfähigkeit gezeigt? 

2. "Warum haben Sie sich für unser Unternehmen entschieden?“

Fragen zur Bewerbungsmotivation oder zum Unternehmen werden eigentlich immer gestellt. Deine potenziell künftigen Arbeitgeber möchten wissen, was du über sie weißt, ob du die Produkte kennst, was du dir von der Stelle erhoffst und ob du dich mit ihnen identifizieren kannst. Informiere dich also gut über die Philosophie, Leistungen und Kennzahlen des Unternehmens.

3. "Warum sollten wir uns für Sie entscheiden?“

"Bei dieser Frage geht es nicht nur um deine persönlichen, sondern vor allem um deine fachlichen Qualifikationen", schreibt das Team vom Staufenbiel Institut. Also: Was hast du im Studium, bei Auslandserfahrungen, in bisherigen Praktika oder Nebenjobs gelernt? Werde hier so konkret wie möglich: Studienschwerpunkte, Kernaufgaben, besondere Sprach- oder IT-Kenntnisse. Hier geht es darum, was dich im Vergleich zu anderen Bewerbern auszeichnet.

4. "Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“

Wenn du neu in ein Unternehmen kommst, musst du eingearbeitet und vielleicht auch in Firmengeheimnisse eingeweiht werden. Mit dieser Frage möchte dein Gesprächspartner herausfinden, ob es sich lohnt, in dich zu investieren, aber auch welche Ziele du hast und wie motiviert du bist. Erzähl, dass du dich gerne persönlich und fachlich weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen möchtest. "Sage aber nicht gleich, dass du in fünf Jahren gerne die Position deines Gesprächspartners hättest", warnen die Experten.

5. "Wieso haben Sie so lange studiert?“

Lücken im Lebenslauf, eine schlechte Note in der Abschlussarbeit oder länger studiert, als die Regelstudienzeit es vorsieht? Meistens ist das okay – man muss es nur gut erklären können. Wenn du während des Studiums viel arbeiten musstest oder Auslandsaufenthalte absolviert hast, sollte jeder Arbeitgeber verstehen können, dass du länger gebraucht hast. Auch, wenn du nach deinem Studium einfach mal eine Auszeit gebraucht hast, kannst du das ehrlich kommunizieren: Das ist sowieso das Wichtigste und macht dich authentisch. 

6. "Können Sie Verantwortung übernehmen?“

Welche Rolle nimmst du innerhalb eines Teams ein? Hast du schon mal etwas Größeres organisiert? Diese Fragen zielen auf deine Führungsqualitäten ab. Du solltest deine Antworten gut begründen können und konkrete Beispiele nennen. "Auch ohne Berufserfahrung findet man sicher ein privates Beispiel, das sich hier einbringen lässt", so das Experten-Team. Vielleicht hast du mal eine riesige Familienfeier organisiert oder eine Reise mit einer größeren Gruppe koordiniert? Das sagt schließlich auch etwas über deine Fähigkeiten aus.

7. "Wie sehen Ihre Gehaltsvorstellungen aus?“

Mit dieser Frage tun sich einige sehr schwer. Wie viel Gehalt kann man erwarten? Welches Gehalt ist zu viel und wann verkauft man sich unter Wert? Mit dieser Frage möchte der Arbeitgeber herausfinden, ob er sich dich leisten kann, aber auch, wie du deine eigenen Leistungsmöglichkeiten einschätzt. Orientiere dich an dem Gehalt deines alten Jobs oder an Gehaltstabellen im Internet, wenn du Berufseinsteiger bist.

8. "Haben Sie sich auch bei anderen Unternehmen beworben?“

Meistens ist es so, dass man sich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewirbt ­­­– das wissen die Unternehmen und man kann auch ehrlich darauf antworten. Trotzdem möchte dein Gesprächspartner herausfinden, wie sehr du diesen Job wirklich möchtest und ob er sich schnell entscheiden muss, wenn er dich will. Erwähne die anderen Bewerbungen ruhig – laut den Experten solltest du allerdings darauf achten, dass sie nicht völlig gegensätzlich zu der derzeitigen Stelle sind. Und betone explizit, wie gern du die Stelle, trotz der anderen Bewerbung, haben möchtest.

9. "Möchten Sie Kinder?“

Bei dieser Frage sollten deine Alarmglocken angehen – das darf ein Arbeitgeber nach § 1 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) nämlich nicht fragen, da sie unzulässig ist. Du musst also nicht wahrheitsgemäß antworten und darfst rechtlich gesehen lügen. Um trotzdem souverän zu bleiben, rät das Team vom Staufenbiel Institut zu einer Antwort wie "Da habe ich ehrlich gesagt noch nicht drüber nachgedacht." Wenn dir in einem Vorstellungsgespräch unzulässige Fragen gestellt werden, solltest du allerdings mal darüber nachdenken, ob du in so einem Unternehmen überhaupt arbeiten möchtest.

10. "Gibt es noch etwas, das Sie von uns wissen möchten?“

Stichwort: Gegenfragen. Zum Beispiel kannst du hier konkrete Fragen zu der freien Stelle stellen, eventuelle Weiterbildungsmöglichkeiten thematisieren oder danach fragen, was dein Gesprächspartner von dem idealen Kandidaten in dieser Position erwartet. Manche rechnen nicht mit einer Gegenfrage dieser Art und so bleibt man vielleicht eher in Erinnerung. Außerdem zeigen eigene Fragen Eigeninitiative und, wie gut du im Gespräch zugehört hast. Nach Urlaubstagen solltest du im ersten Vorstellungsgespräch auf keinen Fall fragen, schreiben die Experten – "Denn das lässt darauf schließen, dass dein Interesse dem Feiertag oder den Ferien gilt." 

In diesem Sinne: Viel Glück bei deinem nächsten Vorstellungsgespräch!

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg