HOME

Bromance: Heiratsantrag geht viral – doch der Grund dafür ist nicht das Brautpaar

Als Charbe Bellama aus Ottawa seiner Freundin einen Heiratsantrag machen wollte, wusste er bereits, dass es viel Arbeit werden würde. Also bat er seinen besten Kumpel Wael um Hilfe – und der legte sich dafür richtig ins Zeug.

Bromance: Heiratsantrag geht viral – doch der Grund ist nicht das Brautpaar

Wer einen aufwändigen Heiratsantrag organisieren will, wird schnell feststellen, dass das ganz schön viel Arbeit ist. Zwischen Location, Blumen und dem perfekten Zeitpunkt könnte man gefühlt vermutlich auch nebenbei gleich noch die Hochzeit planen und hätte so viel Mehraufwand jetzt nicht.

Was tut man also? Man sucht sich einen Komplizen, der an diesem wichtigen Punkt im Leben helfen kann. Das tat auch Charbe Bellama aus Ottawa in Kanada, der seiner langjährigen Freundin Kristin die Frage aller Fragen stellen wollte. Zu "Buzzfeed News" sagte er: "Es ist sehr schwer, Kristina zu überraschen, aber ich entschied mich, es vor einem berühmten Hotel in Ottawa zu machen, dem Château Laurier. Ich organisierte einen Brunch für sie und ihre Freundinnen und der Plan war, dass sie auf dem Weg zurück zum Auto über die riesige Treppe laufen würden und ich dort warten würde."

Gemeinsam mit seinem besten Kumpel Wael Mansour bereitete er alles vor, besorgte Helium-Ballons, Blumen und Rosenblätter. Doch knapp 20 Minuten vor dem großen Moment, schien das Schicksal – in Form eines Sicherheitsbeamten des Hotels – den beiden einen Strich durch die Rechnung machen zu wollen, denn man informierte Charbe und Wael, dass es nicht erlaubt sei, die Treppen derartig zu blockieren: "Wir bekamen Panik und räumten wie wild herum", so Charbe, "aber ich sagte ihm auch: 'Tut mir Leid, aber ich plane das jetzt schon viel zu lange – ich gehe nicht', weshalb wir das ganze schlussendlich am Fuß der Treppe aufbauten, wo knapp 50 bis 60 Menschen standen und zuschauten."

Twitter feiert Waels besonderen Einsatz

Um den Moment noch ein bisschen besonderer zu machen, entschied Wael knapp fünf Minuten vor Beginn der Show, dass er dem Ganzen noch eine Prise Dramatik hinzufügen würde: "Die Idee, die Rosenblätter zu werfen, kam komplett von Wael selber", so Charbel über seinen besten Kumpel, "fünf Minuten vor dem Antrag sagte er: 'Ich werde mich da vorne in der Ecke verstecken und sie mit Rosenblättern bewerfen.'" Außerdem habe er dem aufgeregten Bräutigam in spe noch während seine Kristina die Treppe hinunter kam "WAS WENN SIE NEIN SAGT??" zugerufen – dafür sind Freunde doch da, oder?

In dem oben platzierten Video, das sich rasend schnell auf Twitter verbreitete, ist zu sehen, wie Wael voller Enthusiasmus dafür sorgt, dass die Bilder der Verlobung noch ein kleines bisschen romantischer/kitschiger aussehen – und mit erstaunlichem Elan. Wenn das keine Freundschaft ist, dann wissen wir auch nicht. Und Wael hat Geschmack an der Sache gefunden und ein (möglicherweise nicht ganz ernst gemeintes) Business gegründet, in dem er Menschen seine Dienste als "Blütenwerfer" anbietet: "Ich mache Menschen gerne glücklich und bin gerne Teil von Momenten wie diesen und es ist eine einzigartige Idee, die den Menschen zu gefallen scheint, wieso also nicht?" so Wael gegenüber "Buzzfeed News".

Kristina war übrigens begeistert von der schönen Idee ihres Neu-Verlobten, sagte: "Der Antrag war eine riesige Überraschung, was man auch im Video sehen kann. Wir haben schon immer darüber gesprochen, eines Tages zu heiraten und ich wusste, dass er vermutlich bald fragen würde, aber ich konnte in diesem Moment einfach nicht glauben, dass er da am Fuß der Treppe steht." Ob Wael wohl auch bei der Trauung als Blumenjunge auftreten darf? 

Quelle: "BuzzFeed News"

jgs