HOME

Reise-Tipp: Singapur muss nicht teuer sein: Diese fünf Highlights bekommt ihr (fast) umsonst

Singapur ist eine Reise wert, keine Frage. Aber ein Trip dorthin kann schnell ins Geld gehen. Doch es gibt viele Möglichkeiten, in der Stadt spannende Abenteuer für ein kleines Budget zu erleben. Wir stellen euch fünf Highlights vor, die wenig kosten oder sogar komplett umsonst sind.

Botanischer Garten

1. Wie im Science-Fiction-Film: Spaziergang durch die "Gardens by the Bay"

Im Vergleich zu anderen asiatischen Metropolen wie Hanoi oder Bangkok ist Singapur sehr modern, neu manchmal fast künstlich. Das muss man mögen – aber selbst wer kein Fan von moderner Architektur ist, wird von den "Gardens by the Bay" fasziniert sein. Die riiiiiiesige Parkanlage direkt hinter dem "Marina Bay Sands"-Hotel (das aussieht wie ein riesiges Schiff), ist vor allem bekannt für ihre "Super-Trees". Die Stahlgerüste in Baumform sind vollgepackt mit Pflanzen und erinnern an die Umgebung im Film "Avatar". Jeden Abend, um viertel vor acht und eine Stunde später, findet eine beeindruckende Lichtershow rund um die "Super-Trees" statt, die du dir ganz umsonst anschauen kannst. Und keine Sorge: Auch im Sommer ist es in Singapur um diese Zeit schon dunkel. Denn da die Stadt nah am Äquator liegt, weichen Sonnenauf- und Untergänge nicht viel voneinander ab. Aber auch außerhalb der Lichtshow lohnt sich ein Besuch in der 52 Hektar großen, grünen Oase: Vom eigenen kleinen Urwald bis zur Orchideenfarm lässt sich hier Staunen und Entspannen. Der Besuchermagnet ist zudem der Botanische Garten der Stadt, der schon 1822 gegründet und seit den 1960er-Jahren immer weiter ausgebaut wurde. Lohnt sich!

Getty Images

Wenn du einen Trip nach Südostasien planst, kann deine Reise ganz wunderbar in Singapur beginnen. Der Insel- und Stadtstaat südlich von Malaysia ist nicht nur Fernflugdrehkreuz, sondern auch ein guter Einstieg in die Lebens- und Essenswelt Südostasiens. Denn hier lässt sich quasi ganz Asien in einem einzigen Land finden. Die Bewohner Singapurs stammen aus allen Ländern der Welt – Malaysia, China, Europa, Indien und andere haben in den letzten Jahrzehnten ihre Einflüsse in die Stadt getragen.

Doch die "Schweiz Asiens", wie die Stadt mit der höchsten Millionärsdichte weltweit gern genannt wird, gilt als teuer. Im Vergleich zu Städten in Indonesien oder Vietnam hat die Metropole hohe Lebenshaltungskosten. Das sollte euch aber nicht von einem Besuch abhalten – denn auch in Singapur gibt es Vieles für ein kleines Budget oder sogar ganz umsonst zu entdecken.

Nicht nur kulinarisch hat Singapur viel zu bieten

Ob den Botanischen Garten mit spektakulärer Lichtershow, die City-Promenade oder den Stadtteil "Little India" – in der Metropole lässt sich für jede Vorliebe und jeden Geldbeutel etwas finden. Besonders Foodies kommen hier auf ihre Kosten und können sich durch die unterschiedlichsten asiatischen Köstlichkeiten probieren.

Jedoch gibt es auch einige Regeln zu beachten, denn die Sicherheit und Sauberkeit der asiatischen Stadt kommt nicht von ungefähr: Ein auf die Straße gespucktes Kaugummi oder achtlos hingeworfener Abfall kann Besuchern mit Strafen von über 1000 Dollar teuer zu stehen kommen. Wer das beachtet, kann die Stadt genießen: In unserer Bilderstrecke findet ihr Tipps für Singapur, die wenig oder sogar nichts kosten. Gute Reise!